About

Reclaim the Fields is a constellation of people and collective projects willing to go back to the land and reassume the control over food production.

We are determined to create alternatives to capitalism through cooperative, collective, autonomous, real needs oriented small scale production and initiatives, putting theory into practice and linking local practical action with global political struggles.

 

 

Since 2007,

  • we organized several European camps attended by hundreds of enthusiasts,
  • participated in global mobilisations with La Vía Campesina,
  • took direct actions to fight for the land,
  • and held assemblies from Sweden to Catalonia and Hungary.

Learn more about our history…

A new definition of the word Peasant

Nowadays, there are people participating in Reclaim the Fields in Austria, Belgium, Catalonia, England, France, Germany, Hungary, Portugal, Spain, Suecia, Switzerland and several active local groups have been created with their own agenda. We want to break frontiers between professional farmers and self-consummers around the joint idea of collective re-appropriation of food production. We try to link urban gardens with peasant farming, consumers-producers initiatives with land squatters, etc.

We like to think of Reclaim the Fields as a constellation, giving visibility to the wide range of our struggles, showing that each piece of land we manage to take back, each seed we produce, etc. proves our persistence and stubbornness to start experiencing here and now the changes we propose for the whole society. Talking about stars is actually an invitation to go touch the ground, go back to the land, and get organised to contribute to tomorrow's social changes.

[ein Deutsch]

Beim letzten Europäischen Treffen im Feber 2014 in Nikitsch/Österreich haben wir an der Funktionsweise der RtF-Konstellation gebastelt. Das kam dabei raus: Wir verstehen RtF noch immer als Konstellation von Sternen, welche ständig in Bewegung und im Prozess ist. Sterne sind Personen, Kollektive oder Projekte, welche die RtF-Werte teilen und sich und ihre Arbeit auf die Ziele von RfF beziehen. Die Sterne sind in autonomen lokalen Netzwerken organisiert, welche sich mehr oder weniger regelmäßig treffen und ihre eigenen Ziele haben. Die lokalen Netzwerke sind die Basis der RtF-Konstellation, da es für RtF wichtig ist, von unten aus zu arbeiten.

Neben den lokalen Netzwerken gibt es sieben Arbeitsgruppen (Webseite, Bulletin, Übersetzung, Finanzen, Propaganda, Infokiosk und eine Gruppe die jeweils das nächste Treffen organisiert). Und fünf thematische Gruppen (Saatgut, Höfenetzwerk, Gender, Zugang zu Land und RtF-Präsentation).

 

  • farm network, to build a European network for practical and political training
  • seed exchange, to foment seed autonomy, biodivesity and fight against GMOs
  • website, to create digital tools to get organized online and bring our voice to the Net
  • carrots, to ensure continuity in our collective process
  • farm collectives, to promote and reflect on new collective ways of living and struggling from the countryside

 

Auf europäischer Ebene gibt es drei Arten von Treffen:

  • Organisatorische Treffen ein mal im Jahr im Winter. Das Ziel dieser Treffen ist Feedback aus den Arbeitsgruppen zu bekommen, das Camp zu planen, Neuigkeiten aus den lokalen Netzwerken zu teilen und Infos über aktuelle Geschehnissen in den verschiedenen lokalen Kontexten auszutauschen.

  • Thematische Treffen finden immer dann statt, wenn Personen, lokale Netzwerke oder Arbeitsgruppen welche organisieren. Die Idee dabei ist es, zu bestimmten Themen zu arbeiten. Das kann ein Diskussion über Konzepte genauso sein wie ein Austausch über bestimmte Landwirtschaftstechniken- und Wissen oder die Unterstützung von lokalen Kämpfen.

  • Camps finden im Sommer statt und sind größer und dauern länger als die anderen Treffen. Das Ziel ist es, RtF bekannter zu machen, indem wir „zu neuen Orten“ gehen, lokale Kämpfe zu unterstützen und Wissen, Ideen und Skills auszutauschen. Die letzten beiden Camps fanden 2011 in Rosia Montana/Rumänien und 2013 in Manheim/Deutschland statt.

 

Learn more about our members and ways of organising in our bulletins…

Get involved!

Learn more about our assemblies, camps, local groups and actions…